Ferienhaus in Denneville: In Erinnerung an Ihre Ferien


Vielen Dank für Ihren Besuch. Dies sind einige Eintragungen von anderen Gästen.
Wenn auch Sie sich einschreiben möchten, senden Sie bitte eine entsprechende Email an uns. Pierre oder Marc werden es dann ins Gästebuch übertragen.
Vielen Dank und auf Wiedersehen im Ferienhaus in Denneville.

Gästebuch

Am 31. 07. 2013. schrieb Katja betrefflich des FeHa Nr. 9:
Lieber Pierre Bertram,
wir haben unglaublich schoene Ferien in Denneville in Ihrem Haus verbracht bei tollem Wetter und haben und sehr, sehr wohl gefuehlt. Ich vermisse die schoenen Straende dort und die Landschaft schon jetzt. Wir werden sicherlich wiederkommen. GAnz herzliche Gruesse aus Mainz, Katja und der REswt der FAmilie.


Am 1. Aug 2006 schrieb 
GeraldineHoffmannwebde betrefflich des Ferienhauses Studio :

Sehr geehrter Herr Bertram, nochmals vielen lieben Dank für die Vermietung ihres kleinen Hauses ( Studio für 2 Personen ).Uns hat es dort sehr gut gefallen. Das Häuschen ist sehr nett und ausreichend für zwei Personen.Auch der kleine Hund hat sich dort sehr wohl gefühlt.Die Umgebung ist toll und wir konnten uns etwas erholen.

Liebe Grüsse
Geraldine Hoffmann


Wollten uns nur wieder melden und uns bedanken fuer die Ausstattung des Hauses das einfach ideal ist,um alle Bequemlichkeiten von Zuhause zu haben.Madam Yvonne ist eine sehr nette Dame und ich hatte mich besser mit meinem Französisch vorbereitet. Sie hatte uns wiedererkannt von vor 2 Jahren.Es ist einfach eine wunderschöne Gegend für Erholsamen Urlaub und man ist überall schnell hingefahren um Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.Ganz zu schweigen von den wunderschönen Stränden ...........................Wetter war Perfekt.Wir hoffen nächstes Jahr wieder zu kommen - Danke

Von: "Karen Michelle Bollman"
Date: 14 June 2006 15:44:38 GMT+02:00


Hallo Herr Bertram,
Leider sind wir bisher überhaupt nicht dazu gekommen, Ihnen mitzuteilen,wie schön wir es in Ihrem Haus in Denneville fanden. Irgendwie immer wiederverschoben, dann vergessen, aber jetzt ist es so weit.Zunächst einmal zum Haus:Die Ausstattung des Hauses ist für eine Familie ideal.Ansonsten waren das herrlich entspannende und (bis auf den Hahnenwettstreitund einen wegen Kettenrauchens morgens heftig hustenden Nachbars vongegenüber) ruhige zwei Wochen. Das Wetter war phantastisch und wir kamenungeheuer braun zurück. In der Umgebung gibt es wahrhaftig Unmengen zuentdecken, wir waren in Rouen, am Omaha Beach, in Avranches und was weißich noch wo. Ihre Prophezeiung, im September sei es fast am schönsten, hatsich für uns bewahrheitet. Besonders schön fanden wir die völligeEinsamkeit an diesem Traumstrand. Ich bin mir sicher, so ein Strand wäre inDeutschland völlig überfüllt, auch gegen Ende der Saison. Allerdings ist esbei Ebbe ein ganz schöner Marsch bis zur Wasserlinie... Der Hund hat getobtwie ein Irrer und die Kinder waren überglücklich so eine Menge Meeresgetieram Ufer zu finden (Austern, Jakobsmuscheln, Quallen, Krebse und und und).
Es hat uns sehr gefreut, Ihr Gast zu sein. Wer weiß, vielleicht kommen wirja irgendwann mal wieder...

Viele Grüße
Melanie, Pascal, Aline, Miro und Bernd Eisenbach
Bernd Eisenbach (Dezember 2005)


Im Herbst kann es in Denneville schoen und einsam sein. Bei kaltem Wetter passt dann auch das geraeumige Haus mit 4 Schlafzimmern fuer unsere 2 kleinen Familien gut, mit praktischer (Geschirrspueler, Waschmaschine) und gemuetlicher (u.a. Kamin) Ausstattung. (TIPP: Fuer die Bettwaesche die franzoesichen Bettmasse ( 140x190 ) beruecksichtigen !) Der Baecker und Schlachter sind im Dorf (6 Gehminuten), ae franzoesichen Bettmasse ( 140x190 ) beruecksichtigen !) Der Baecker und Schlachter sind im Dorf (6 Gehminuten), auch ein kleiner Lebensmittelladen, nur der hatte zur unserer Urlaubszeit geschlossen. Die Ladenschlusszeiten sind schon gewoehnungsbeduerftig: die Supermaerkte haben meist Montags geschlossen - dafuer Sonntags geoeffnet, unser Baecker wiederum hat Mittwochs geschlossen. Den Weg zum Strand mit fast 30 Minuten Fussweg haben wir nur am Anfang zu Fuss gemacht, spaeter - wegen der Kinder- meist mit dem Wagen. Der ausgedehnte Sandstrand laedt zu langen Spaziergaengen ein, wenn man dann windfest gekleidet ist. Das Wetter war im Oktober anfangs mit fast 20 Grad sehr milde, in der zweiten Woche mit ca. 10-15 Grad mit konstantem Wind und einigen Regenschauern schon kuehl. Da muss die richtige Kleidung dabei sein. Auch in der zweiten Woche gab es immer wieder Sonnenschein und am besten gefiel es uns dann bei den Klippen von Carteret (10 Min. mit dem Wagen). Hier fanden wir immer einen trockenen, windgeschuetzten, sonnigen Platz zum Liegen und die Kinder hatten nie Langeweile mit den Felsen, dem Wasser und Sand. Auch auf der Terrasse des Hauses mit dem angrenzenden Garten konnte man gut Pause machen und Kaffee trinken oder auf der Liege ein Buch lesen. Nur Morgens wurde man z.T. von den Huehnern des angrenzenden Bauernhofes geweckt. Tagesausfluege lohnen sich mit den Kindern zur Nordwestspitze nach Cap de la Hague, nach Granville mit der schoenen Befestigungsanlange , auf die Insel Jersey und zum leider auch bei Regenwetter im Herbst sehr gut besuchten Kloster Mont St Michel. Bei der Abreise haben wir einen lohnenswerten Umweg zu den Klippen von Etretat gemacht. Es war ein schoener Urlaub in Denneville !

Familie Leithaeuser im Oktober 2004, Hamburg
Familie Leithaeuser
Hamburg, Ger - Friday, December 31, 2004 at 09:59:12 (EST)


Sehr geehrte Ferienhaus Gäste, einige von Ihnen sind nun schon oft wiedergekommen und hierfür möchte ich Ihnen sehr danken. Wie einige von Ihnen bereits wissen habe ich jetzt 3 Wohneinheiten zu vermieten: - das "traditionelle" aber neu renovierte Ferienhaus die Nummer 7 mit 3 Schlafzimmern, komplett eingerichteter Küche, Bad, 2 WCs, 2 TVs, Gartenterrasse und Garten, neuer Kamin, Garage... - das neu restaurierte Ferienhaus Nummer 9 mit 4 Schlafzimmern, komplett eingerichteter Küche, Bad, 2 WCs, TV, Kamin, Gartenterrasse mit Grill und Garten... - das "Studio" für 2 Personen mit TV, Küche, Duschraum , WC, Aufenthaltsraummit Doppelbett ( klappbar ), sowie Gartenterrasse und Garten mit BBQ... Sie sehen das Ferienhaus in Denneville ( oder besser die Ferienhäuser ) haben sich weiterentwickelt und sind sehr gemütlich und ideal für den Ruhesuchenden... die Hâuser sind alle gepflegt und entsprechen einem hohen Standard. Sie werden sich wohl fühlen wie bereits unsere Gäste sich wohl gefühlt haben und viele kommen wieder.

Peter Bertram
50580 - Denneville, Frankreich - Monday, October 04, 2004 at 15:05:20 (EDT)


Wir waren 1998 dort mit drei Kindern. Uns hat es sehr gut gefallen, im Vergleich würden wir heute sagen das schönste Ferienhaus, was wir je hatten. Wir hatten leider etwas Pech mit dem Wetter(September, aber haben trotzdem sehr viele Ausflüge zu Burgen, Schlössern, Museen, Mont St. Michel, Chausey Inseln gemacht.

Saturday, July 10, 1999 at 13:22:41 (PDT)


Ende Juli 1999 haben wir ein paar schöne Tage in Denneville verbracht. Wir möchten uns auf diesem Wege für die Gastfreundschaft bedanken - und indirekt damit auch für die Freundlichkeit und Gastfreundschaft der drumherum lebenden Menschen. Angenehm: die Ruhe und die ländliche Lage, wo man morgens von Schafen und Gänsen vor der Haustür geweckt wird. Wir haben uns sehr wohl gefühlt, gut geschlafen und gegessen (Es gibt viel frisches Gemüse in der Umgebung,. Zimmer und Betten sind ok, auch einige Regentage könnte man gut überstehen. Trotz der kurzen Zeit haben wir Einiges an Eindrücken von Land und Leuten mitgenommen (besonders beeindruckend insbesondere für Kinder: die unglaublichen Tide-Unterschiede am weiten Sandstrand und dass die Boote mit dem Traktor in das Wasser gebracht werden). Wer den Strand und seine Badezeiten ausnutzen möchte, dem sei empfohlen, sich mit Fahrrädern zu versorgen. Sonst ist man doch auf das Auto angewiesen. Auch die Ausflüge in das "Landesinnere" mit seinen geschichtsträchtigen Örtchen und Städtchen haben sich gelohnt. Cherbourgh nicht versäumen!

Klaus Hage und Familie klaushage fernunihagende Telgte, Ger - Monday, August 23, 1999 at 10:46:17 (MST)
Klaus Hage und Familie
Telgte, Ger - Monday, October 04, 2004 at 14:18:55 (EDT)


Im Februar diesen Jahres (2000) haben wir zwei Wochen in Denneville verbracht. Es waren 14 wunderschöne Tage. Die Landschaft um Denneville, aber auch die gesamte Halbinsel ist eigentlich mehr als einen Besuch wert. Schon allein deshalb, weil hier der Massentourismus noch keinen Einzug gehalten hat. Die unberührt wirkende Natur die schier endlos grosszügige Dünenlandschaft, der lange und bei Ebbe auch tiefe Strand, geben einem die Möglichkeit tief durchzuatmen und ruhig zu werden. Aber auch die Freundlichkeit und Offenheit der dort lebenden Menschen hat uns beeindruckt. Selbst wenn man die französische Sprache nicht sehr gut beherrscht, kommt man mit ihnen in Kontakt. Vor zwei Jahren waren wir in der Sübretagne - und schon dieser Landstrich hat uns sehr gut gefallen. Doch irgendwie ist es kein Vergleich zu diesem Teil der Normandie. Wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal dort. Noch ein paar Tips: "Erfahren" Sie die Halbinsel. Mit einer Karte im Massstab 1:200.000 finden Sie immer wieder neue Strandstrassen und Wege, die oftmals traumhaft schöne Ausblicke und Eindrücke vermitteln. Falls Sie sich einmal ein gutes französisches Menu in einem etwas anderen Ambiente gönnen möchten, dann können wir das Restaurant "Le Clos Rubier" in Saint Jean de la Riviere empfehlen. Ich könnte noch endlos weiterschreiben. Doch würde das sicherlich den Rahmen dieses Gästebuches sprengen. Hier mein Vorschlag:

Wer Interesse an weiteren Infos hat, kann sich gerne via e-mail mit mir in Verbindung setzen:
www.allessa.de
mkballessadesignde
Niedernhausen, Ger - Wednesday, March 01, 2000 at 11:33:31 (WET)
Michaela Keller-Bartels


Zurück nach oben


Im Oktober 2000 verbrachten wir eine wunderschöne Woche in Denneville. Auf dem Hinweg legten wir für eine Nacht einen Zwischenstop in Antwerpen ein; eine interessante Stadt, sehr zu empfehlen. Cotentin ist wirklich eine vom Tourismus noch völlig unerschlossene Gegend. Im Sommerhaus hatten wir absolute Ruhe, es war gemütlich und wir fühlten uns richtig wohl. Das Wetter war, wie zu erwarten, "durchwachsen", wir haben jedoch mit dem Auto die gesamte Gegend erkundet: Cherbourg, Grandville, natürlich Portbail, Mont St. Michel, Pointe de Barfleur ( dort gibt es viele bunte Schneckenmuscheln am Strand), Cap de Carteret etc.. In dicke Jacken "verpackt" sind wir am Strand entlang spaziert und haben mit den Kindern Muscheln, die so ganz anders aussehen, als an der dänischen Nordsee, gesammelt. Die Abende haben wir oft bei gutem und langem Essen in der gemütlichen Kücheneckbank sitzend verbracht. Das Das war ganz bestimmt nicht unser letzter Aufenthalt in Frankreich. Ich habe inzwischen jedenfalls schon 4 x meinen Französischkurs besucht.

Flensburg, Ger - Monday, November 20, 2000 at 18:09:42 (WET)
Gaby Strassenburg


Ende Oktober 2002 haben wir eine superschöne Woche in Denneville verbracht. Die Unterkunft lässt; keine Wünsche offen, wir denken das beste Ferienhaus, welches wir bisher hatten. Das Klima war, trotz des vorangeschrittenen Jahres, sehr mild. Alles weniger als 13 Grad; haben wir nicht gehabt. An zwei Tagen schien sogar bei 18 Grad; die Sonne bei strahlend blauem Himmel. An einem dieser Tage haben wir uns Mont St. Michel angeschaut und Postkartenbilder gemacht. Strand und Dünen erinnern wirklich an Sylt - eine herrliche Landschaft. Besonders schön ist der Strand und die Gegend bei Barneville/Cateret. Es lohnt sich! Das Restaurant Le Clos Rubier können auch wir nur empfehlen. Das Ambiente war hervorragend und das Essen einfach lecker, und das zu annehmlichen Preisen. Kurz und gut: wir kommen im April 2003 wieder. Ger - Sunday, November 17, 2002 at 11:28:14 (EST)Das Ambiente war hervorragend und das Essen einfach lecker, und das zu annehmlichen Preisen. Kurz und gut: wir kommen im April 2003 wieder.

Ger - Sunday, November 17, 2002 at 11:28:14 (EST)
Barbara + Jorge Rodrigues


Familien Römer u Behnecke
Gelsenkirchen, Ger - Monday, October 04, 2004 at 13:49:19 (EDT)
Einfach wunderbar: für Menschen, die Erholung suchen vom Trubel des Alltags und entspannen möchten, dabei aber Neues und Altes entdecken möchten. Das Haus, der kleine Weiler, in dem es liegt, die Nachbarn, die Umgebung und auch der endlose Strand und das Meer fügten sich zu einem grossartigen Urlaub. Wir haben es trotz unserer vielen Unternehmungen sehr genossen.

Heilbronn, Ger - Monday, October 04, 2004 at 13:44:55 (EDT)


Ein Urlaubsort zum entspannen, wie man ihn sich schöner kaum vorstellen kann. Das gepflegte Haus, der schöne Garten, die herrlich ruhige und ursprüngliche Umgebung, der endlose, fast menschenleere Strand, haben uns begeistert. Wir kommen sicher wieder.

Kurt Kaiser Siegburg, Ger - Friday, June 27, 2003 at 13:24:19 (EDT)


Wir haben ja die beiden ersten Augustwochen in Denneville Nr. 9 verbracht. Das Haus hat uns sehr gut gefallen,es ist schön renoviert, geräumig, hübsch eingerichtet und ganz gut ausgestattet.(Auflagen für die Gartenmöbel wären wünschenswert) Terrasse und Garten sind toll und wir konnten sie in der ersten Woche auch dauernd nutzen. Als Liebhaber der Normandie mochten wir auch das Dorf und die Gegend sehr. Wie meist im Contentin, bleibt man ja von Touristenströmen verschont. Wir haben unsere Ruhe genossen, vor allem auch, dass Ihr Haus und Grundstück wirklich Privatsphäre garantiert. (An die Vierbeiner in den Ställen haben wir uns schnell gewöhnt). Also, wir werden uns bestimmt noch 'mal bei Ihnen melden. Bis dahin vielen Dank und freundliche Grüße Familie Breit,

Familie Breit
Frankfurt, Ger - Monday, October 04, 2004 at 08:37:51 (EDT)


Zurück nach oben


wir waren nun schon einige male in dieser gegend und geniessen immer wieder die ruhe und entspannung, die man hier mangels grosser touristenstroeme findet. nach nun 14 tagen in denneville hier ein kleines fazit: das ferienhaus ist fantastisch(!), es fehlt an wirklich gar nichts. die "gefahr", dass man mit einem glas wein und einem guten buch den garten nicht verlässt, ist nur zu bannen, wenn man sich vor augen fährt, dass es in unmittelbarer nähe einen wundervollen, weiten und fast schon einsamen strand gibt(ideal zum walken/joggen)und weitere ziele die es sich lohnt zu besuchen (mont st.michel, cherbourg, jersey usw.). wir werden hoffentlich noch oefter in den genuss kommen, uns dort zu erholen...

Ivo de Felice
Aachen, Germany - Saturday, September 27, 2003 at 18:27:59 (EDT)


Ein Urlaubsort zum entspannen, wie man ihn sich schöner kaum vorstellen kann. Das gepflegte Haus, der schöne Garten, die herrlich ruhige und ursprüngliche Umgebung, der endlose, fast menschenleere Strand, haben uns begeistert. Wir kommen sicher wieder.

Kurt Kaiser
Siegburg, Ger - Friday, June 27, 2003 at 13:24:19 (EDT)


Einfach wunderbar: für Menschen, die Erholung suchen vom Trubel des Alltags und entspannen möchten, dabei aber Neues und Altes entdecken möchten. Das Haus, der kleine Weiler, in dem es liegt, die Nachbarn, die Umgebung und auch der endlose Strand und das Meer fügten sich zu einem großartigen Urlaub. Wir haben es trotz unserer vielen Unternehmungen sehr genossen. Und sicher nicht das letzte Mal!

Andreas Steudel u. Familie
Heilbronn, Ger - Thursday, June 19, 2003 at 10:00:47 (EDT) T


Tolles Haus + wunderbare Gegend + nette Leute + traumhaftes Wetter + einsamer Sandstrand + interessante Ausflüge + leckeres Essen + Erholung und Ruhe = unser Urlaub im August 2002 in Denneville Das neue Ferienhaus ist gemütlich und dennoch praktisch eingerichtet - es ist wirklich sehr zu empfehlen.

Benno, Ingrid, Kathrin, Yves, Mathias, Judith, Manon und Hund VikoRömer/Behnecke
Gelsenkirchen, Ger - Wednesday, January 22, 2003 at 15:57:15 (EST)


Zurück nach oben


Ende Oktober 2002 haben wir eine superschöne Woche in Denneville verbracht. Die Unterkunft ließ keine Wünsche offen, wir denken das beste Ferienhaus, welches wir bisher hatten. Das Klima war, trotz des vorangeschrittenen Jahres, sehr mild. Alles weniger als 13° haben wir nicht gehabt. An zwei Tagen schien sogar bei 18° die Sonne bei strahlend blauem Himmel. An einem dieser Tage haben wir uns Mont St. Michel angeschaut und Postkartenbilder gemacht. Strand und Dünen erinnern wirklich an Sylt - eine herrliche Landschaft. Besonders schön ist der Strand und die Gegend bei Barneville/Cateret. Es lohnt sich! Das Restaurant "Le Clos Rubier" können auch wir nur empfehlen. Das Ambiente war hervorragend und das Essen einfach lecker, und das zu annehmlichen Preisen.
Kurz und gut: wir kommen im April 2003 wieder.

Barbara + Jorge Rodrigues
Lüdenscheid, Ger - Sunday, November 17, 2002 at 11:28:14 (EST)


Im Oktober 2000 verbrachten wir eine wunderschöne Woche in Denneville. Auf dem Hinweg legten wir für eine Nacht einen Zwischenstop in Antwerpen ein; eine interessante Stadt, sehr zu empfehlen. Cotentin ist wirklich eine vom Tourismus noch völlig unerschlossene Gegend. Im Sommerhaus hatten wir absolute Ruhe, es war gemütlich und wir fühlten uns richtig wohl. Das Wetter war, wie zu erwarten, "durchwachsen", wir haben jedoch mit dem Auto die gesamte Gegend erkundet: Cherbourg, Grandville, natürlich Portbail, Mont St. Michel, Pointe de Barfleur ( dort gibt es viele bunte Schneckenmuscheln am Strand), Cap de Carteret etc.. In dicke Jacken "verpackt" sind wir am Strand entlang spaziert und haben mit den Kindern Muscheln, die so ganz anders aussehen, als an der dänischen Nordsee, gesammelt. Die Abende haben wir oft bei gutem und langem Essen in der gemütlichen Kücheneckbank sitzend verbracht. Das war ganz bestimmt nicht unser letzter Aufenthalt in Frankreich. Ich habe inzwischen jedenfalls schon 4 x meinen Französischkurs besucht.

Gaby Straßenburg
Flensburg, Ger - Monday, November 20, 2000 at 18:09:42 (WET)


Im Februar diesen Jahres (2000) haben wir zwei Wochen in Denneville verbracht. Es waren 14 wunderschöne Tage. Die Landschaft um Denneville, aber auch die gesamte Halbinsel ist eigentlich mehr als einen Besuch wert. Schon allein deshalb, weil hier der Massentourismus noch keinen Einzug gehalten hat. Die unberührt wirkende Natur der schier endlos großen Dünenlandschaft, der lange und bei Ebbe auch tiefe Strand, geben einem die Möglichkeit tief durchzuatmen und ruhig zu werden. Aber auch die Freundlichkeit und Offenheit der dort lebenden Menschen hat uns beeindruckt. Selbst wenn man die französische Sprache nicht sehr gut beherrscht, kommt man mit ihnen in Kontakt. Vor zwei Jahren waren wir in der Südbretagne - und schon dieser Landstrich hat uns sehr gut gefallen. Doch irgendwie ist es kein Vergleich zu diesem Teil der Normandie. Wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal dort. Noch ein paar Tips: "Erfahren" Sie die Halbinsel. Mit einer Karte im Maßstab 1:200.000 finden Sie immer wieder neue Sträßchen und Wege, die oftmals traumhaft schöne Ausblicke und Eindrücke vermitteln. Falls Sie sich einmal ein gutes französisches Menu in einem etwas anderen Ambiente gönnen möchten, dann können wir das Restaurant "Le Clos Rubier" in Saint Jean de la Riviere empfehlen. Ich könnte noch endlos weiterschreiben. Doch würde das sicherlich den Rahmen dieses Gästebuches sprengen. Hier mein Vorschlag: Wer Interesse an weiteren Infos hat, kann sich gerne via e-mail mit mir in Verbindung setzen.

Michaela Keller-BartelsMichaela Keler-Bartels
Niedernhausen, Ger - Wednesday, March 01, 2000 at 11:33:31 (WET)


Wir waren im Juli 1999 mit zwei Kindern in Denneville, und auch uns hat das Haus sehr gut gefallen, vor allem der Garten und die Tatsache, dass es nicht nur genau 4 Teller, 4 Gläser etc gab wie in vielen anderen Häusern! Der Strand bei Denneville war überhaupt nicht überlaufen und ist für Kinder ideal. Was ich persönlich auch sehr schön fand, ist, dass es dort nicht sehr deutsche Touristen gibt und die touristische Infrastruktur insgesamt viel geringer ist als an vielen anderen Orten in Normandie und Bretagne.

Karian Fabian Kassel, Ger - Monday, July 26, 1999 at 11:50:10 (MST)


Ende Juli 1999 haben wir ein paar schöne Tage in Denneville verbracht. Wir möchten uns auf diesem Wege für die Gastfreundschaft bedanken - und indirekt damit auch für die Freundlichkeit und Gastfreundschaft der drumherum lebenden Menschen. Angenehm: die Ruhe und die ländliche Lage, wo man morgens von Schafen und Gänsen vor der Haustür geweckt wird. Wir haben uns sehr wohl gefühlt, gut geschlafen und gegessen (Es gibt viel frisches Gemüse in der Umgebung, vielleicht könnte für Hobby-Köche das Sortiment an Töpfen ein wenig ergänzt werden?). Zimmer und Betten sind ok, auch einige Regentage könnte man gut überstehen. Trotz der kurzen Zeit haben wir Einiges an Eindrücken von Land und Leuten mitgenommen (besonders beeindruckend insbesondere für Kinder: die unglaublichen Tide-Unterschiede am weiten Sandstrand und dass die Boote mit dem Traktor in das Wasser gebracht werden). Wer den Strand und seine Badezeiten ausnutzen möchte, dem sei empfohlen, sich mit Fahrrädern zu versorgen. Sonst ist man doch auf das Auto angewiesen. Auch die Ausflüge in das "Landesinnere" mit seinen geschichtsträchtigen Örtchen und Städtchen haben sich gelohnt. Cherbourgh nicht versäumen!

Klaus Hage und FamilieKlaus Hage
Telgte, Ger - Monday, August 23, 1999 at 10:46:17 (MST)


Wir waren 1998 dort mit drei Kindern. Uns hat es sehr gut gefallen, im Vergleich würden wir heute sagen das schönste Ferienhaus, was wir je hatten. Wir hatten leider etwas Pech mit dem Wetter(September, aber haben trotzdem sehr viele Ausflüge zu Burgen, Schlössern, Museen, Mont St. Michel, Chaussey Inseln gemacht. Noch schöner wäre es gewesen, wenn der offene Kamin auch funktioniert hätte.

Barbara Volpers
Frechen (köln), Ger - Saturday, July 10, 1999 at 13:22:41 (PDT)


Zurück nach oben